Osnabrücker Erklärung

Die Gemeinsame Vertretung der Bundesverbände der Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik ist der Zusammenschluss der 3 Fachschulverbände BeA (Bundesverband evangelischer Ausbildungsstätten für Sozialpädagogik), BöfAE (Bundesarbeitsgemeinschaft öffentlicher und freier nicht konfessionell gebundener Ausbildungsstätten für Erzieher und Erzieherinnen) und der BAG KAE (Bundesarbeitsgemeinschaft katholischer Ausbildungsstätten für Erzieherinnen und Erzieher). Als Gemeinsame Vertretung repräsentieren die Fachschulverbände rund 450 Fachschulen und Fachakademien mit etwa 20.000 staatlich anerkannten Absolventen und Absolventinnen jährlich. In mehreren Verlautbarungen und Presseerklärungen hat sie sich regelmäßig zu den Rahmenbedingungen, der Qualität und den Standards von Ausbildung und Berufsbild geäußert.

Osnabrücker Erklärung zum Download.

2015-3er-BAG-Osnabruecker-Erklaerung

VERDI Info Ausgabe 06: Jetzt geht’s los – Aufwertung jetzt!

VERDI hat die Tarifregelungen für den Sozial- und Erziehungsdienst gekündigt.
Dadurch sollen die Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen entsprechend den beruflichen Anforderungen neu eingeordnet werden.
VERDI setzt sich in dieser Tarifrunde dafür ein, dass u.a. die Arbeit von Erzieherinnen nicht mehr nach der Entgeltgruppe S6 sondern zukünftig mindestens nach der Gruppe S10 bezahlt wird.
Eine längst fällige Forderung – auch im Interesse der Fachschulen + Fachakademien und ihrer Absolventinnen.

2015-Verdi Kampagne

Hier gelangen Sie zur Ausgabe 06.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Information zum Thema „ver.di leitet kommunalen Arbeitgebern umfassendes Forderungspapier zu! – Forderungsaufstellung für die Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe abgeschlossen“ erhalten Sie hier: https://www.soziale-berufe-aufwerten.de/aktuelles/nachrichten/verdi-leitet-kommunalen-arbeitgebern-umfassendes-forderungspapier-zu/.

Arbeitsplatz Kita – Analysen zum Fachkräftebarometer Frühe Bildung 2014

2015-Arbeitsplatz-KitaMit der Veröffentlichung „Arbeitsplatz Kita“ hat WiFF die Zahlen des „Fachkräfte Barometers“ von 2014 ergänzt.
Für die Fachschulen und Fachakademien besonders interessant ist der letzte Teil „Fachkräfte- bedarf und Fachkräftedeckung in der Kindertagesbetreuung 2014-2025“. Vorausgesetzt, die Zahlen und Annahmen stimmen, dann bilden die FS / FA fast in allen Bundesländern in den nächsten Jahren deutlich über dem Fachkraftbedarf aus.

Hier gelangen Sie zu der Veröffentlichung „Arbeitsplatz Kita“.

 

Autoren: Kirsten Hanssen, Anke König, Carola Nürnberg, Thomas Rauschenbach (Hrsg.)