Frankfurter Appell 2021: Erzieher*innenausbildung in der aktuellen Struktur ein gelungenes Konzept

Sehr geehrte Damen und Herren,

die zwei unterzeichnenden Bundesarbeitsgemeinschaften der Fachschulen beziehen Stellung zum Eckpunktepapier von ver.di und kommunalen Spitzenverbänden vom 5.11.2021.

Appell als PDF zum Download.

Die Erzieher*innenausbildung in Deutschland ist in ihrer Struktur ein Erfolgsmodell mit jährlich steigenden Ausbildungszahlen bei gleichzeitigem Rückgang von Absolvent*innen aus den allgemeinbildenden abgebenden Schulen und sinkenden Zahlen in allen anderen berufsbildenden Bereichen.

Die Struktur der Ausbildung zu ändern, bringt nicht mehr Auszubildende in das System und führt eher zur Abwertung des Berufes. Das derzeitige Ausbildungsniveau DQR 6 wird durch das Modell von ver.di und den kommunalen Spitzenverbänden gefährdet. 

Die Thematik Fachkräftegewinnung und Fachkraftbindung sind zentrale Megathemen der nächsten Jahrzehnte und sollten von allen Interessengruppen gemeinsam und nicht gegeneinander bewältigt werden. Ein Systemwechsel ist, aus unserer Sicht, zu diesem Zeitpunkt nicht empfehlenswert. 

Die Unterzeichner*innen bitten Sie, den angefügten Frankfurter Appell zu unterstützen und bei Ihrer Positionierung zu berücksichtigen.

Patricia Lammert
(Sprecherin des Vorstands)

Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2021

Liebe Mitgliedsschulen,

Einladung als PDF zum Download.

hiermit laden wir Sie herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung der BöfAE e.V. ein.

Zeit: Dienstag den 23.11.2021, 12:40 Uhr bis 13:30 Uhr
Ort: Online per Videokonferenz (Zoom)

Tagungsordnungspunkte

  1. Begrüßung, Feststellung der Einberufung und der Beschlussfähigkeit der Mitgliederver- sammlung
  2. Genehmigung /Änderung der Tagungsordnung
  3. Genehmigung des Protokolls der letzten MGV
  4. Abstimmung zur Änderung der Satzung § 6 Organe, §7 Vorstand und §8 Mitgliederver- sammlung
  5. Verschiebung der Wahlen des Vorstandes auf 2022
  6. Bericht des Vorstandes
  7. Kassenbericht und Entlastung des Vorstandes
  8. Verschiedenes

Bitte melden Sie sich über die Homepage, wenn nicht schon geschehen, bis zum 16.11.2021 zur Mitgliederversammlung an. Zu einem späteren Zeitpunkt kann die Anmeldung per Mail: p.lammert@boefae.de erfolgen.

Hier geht es direkt zur Anmeldung: https://www.boefae.de/anmeldung/2021-jahrestagung/

Sie erhalten die Zugangsdaten für den Zoom-Link 2 bis 4 Tage vor der Mitgliederversammlung.

Herzliche Grüße
Ihr BöfAE e.V.- Vorstand

Wege in die Ausbildung und den Beruf der Erzieherinnen und Erzieher – bundesweite Beratungshotline

Pädagogische Fachkräfte für die frühe Bildung sind auf dem Arbeitsmarkt stark nachgefragt. Wer sich über die Möglichkeiten der Ausbildung und den direkten Berufseinstieg in das Arbeitsfeld der Erzieherinnen und Erzieher informieren möchte, findet online eine Fülle von Informationen und verliert schnell den Überblick.

Erfülle ich bereits die Voraussetzungen für die Ausbildung? Wie finanziere ich meinen Lebensunterhalt?
Kann ich die Ausbildungszeit verkürzen?
Welche direkten Wege in den Beruf stehen mir offen?

Für diese und alle weiteren Fragen gibt es ein kostenloses Beratungsangebot per Telefon und E-Mail.
Egal ob Sie gerade die Schule abgeschlossen haben oder einen Berufswechsel anstreben – das Angebot richtet sich an alle, die sich für das Berufsfeld der frühen Bildung interessieren. Gefördert wird das Beratungsangebot im Rahmen der „Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher – Nachwuchs gewinnen, Profis binden“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Auf der Website der Fachkräfteoffensive steht für jedes Bundesland eine Informationssammlung zur Verfügung, die fortlaufend aktualisiert wird. Mit Doppelklick auf das Bundesland in der Deutschlandkarte öffnet sich das jeweilige PDF.

Website der „Beratungsstelle Fachkräfteoffensive für Erzieherinnen und Erzieher – Wege in den Beruf“:
https://fachkraefteoffensive.fruehe-chancen.de/wege-in-den-beruf/

Beratungstelefon: 030 50 10 10 939
E-Mail: wegeindenberuf@fruehe-chancen.de

Montag: 09.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr
Dienstag: 09.00 – 12.30 Uhr und 16.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch: 09.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag: 09.00 – 12.30 Uhr und 13.00 – 16.30 Uhr
Freitag: 09.00 – 12.30 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten sind Gesprächstermine nach Vereinbarung möglich.

Als PDF zum Download.