Fortbildung: Reflexionsgespräche in der Praxis (ausgebucht!)


Diese Fortbildung richtet sich an Lehrkräfte der Fachschule für Sozialpädagogik, die in der Praxisberatung und Praxisbetreuung tätig sind.

Praxisbesuche und Reflexionsgespräche sind ein wesentlicher Bestandteil in der
Erzieherinnenausbildung – und gleichzeitig nicht Gegenstand der Ausbildung der Lehrerinnen und Dozentinnen der Fachschulen.

Im Spannungsfeld zwischen den Vorgaben der Richtlinien, dem Ausbildungskonzept der Schule, den Leistungen und Erwartungen der Praktikanten und den Anforderungen der Praxis können Praxisbesuche zur Herausforderung werden. Dies gilt besonders dann, wenn Richtlinien sich ändern, die Praxisbetreuung neu strukturiert werden soll oder auch neue Kollegen in die Praxisbetreuung integriert werden sollen.

Diese Fortbildung bietet die Möglichkeit, ein Konzept von Praxisanleitung kennen zu lernen und zu erproben, mit dem die Qualität der Praxisberatung durch das Praxisreflexionsverfahren verbessert wird. Davon profitieren Lehrkräfte, Praxisanleitungen, Studierende und letztlich auch die Qualität der Ausbildung.

Mit Hilfe des Praxisreflexionsverfahrens lassen sich Gespräche strukturieren, systematisch steuern und die Gesprächsbedürfnisse aller Beteiligten angemessen aufnehmen. Diese langjährig erprobte Methode entstand in der Ausbildung von Erzieherinnen und führt zu mehr Gesprächsklarheit und -sicherheit bei allen Beteiligten.

Ziel der Fortbildung ist es, einen Beratungsprozess anzuregen, der an der Haltung der Beteiligten ansetzt und der geprägt ist von Ressourcenorientierung, Transparenz, Struktur und Partizipation.

Ausgehend von einer ressourcenorientierten Sichtweise auf die Studierenden wird zu Anfang des Tages das strukturierte Praxisreflexionsverfahren vorgestellt. Es folgt, die zugrunde liegende theoretische Verankerung des Verfahrens. Später wird dieses Verfahren in Kleingruppen erprobt und auf Ihre schulischen Erfordernisse angepasst. Der Fortbildungstag wird mit einem Ausblick und einer Reflexion beendet.

Wir freuen uns auf eine gute, erfolgreiche Fortbildung mit den teilnehmenden Kolleginnen und Kollegen.

Referentinnen der Fortbildung:     Karin Fischöder oder Hilde Kranz-Uftring

(Autorinnen des Buches „Reflektieren in der Praxis“ / ausgebildete Marte Meo Therapeutinnen und Kollegberaterinnen i. A. / langjährig als Fachschullehrerinnen in der Erz-ausbildung tätig.)

Termine:
23. März 2017 / Frankfurt   oder   18. Mai 2017 / Hannover

Kosten:
Mitgliedsschulen der BöfAE 70,-€ / TN – Andere 90,-€ / TN
(Teilnahmegebühr incl. Tagungsgetränke + Mittagsimbiss)

» Hier geht es weiter zur Online-Anmeldung (öffnet ein neues Fenster).

Stornobedingungen:   bis 14 Tage vor dem Fortbildungstermin 50% der Kosten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.